Treacle People live

Die Band geht seit 1999 auf Tour. Innerhalb von Deutschland waren sie schon in vielen Clubs unterwegs. In den Anfangsjahren haben sie viele Erfahrungen auf der Bühne gesammelt. Als sie 2005 ihr Album veröffentlicht haben, da war es so, dass sie viele Songs aus der Live-Erfahrung mit auf ihr Album genommen haben.

Festivalerfahrung der Treacle People

Im Jahr 2006 spielte die Band zum Beispiel bei 2 Festivals, dem Burg Herzberg Festival und dem Fehmarn Open Air Festival. Das sind spezielle Festivals für Musik, die an die 70er Jahre erinnern. Zusammen mit Band wie Ufo, Krann und Taste standen Sie mit ihrem Debüt-Album vor 25.000 Zuschauern auf der Bühne. Die Sounds von Led Zeppelin, Deep Purple, Pink Floyd und Jimi Hendrix zusammen mit psychedelischen Instrumentalklängen und einer intensiven Sängerstimme machen das Sounderlebnis bei Treacle People perfekt. Treacle People macht aus, dass sie ihre eignen Ideen haben und ihren eigenen Sound aus den Wurzeln der 60er und 70er Jahre kreiert haben. Die Kritiken für die Festivalauftritte waren durchaus positiv und haben den Sound und die Kreativität sowie die Festivaleinstellung der Band gelobt. Die Band hat viel Inspiration und viel Bezug zu ihren Idolen. Durch diese breite Basis haben die Klänge sowohl Geschichte als auch ganz neue Soundideen und Inspirationen.

Wenn Treacle People auf der Bühne stehen, dann ist das so, als ob man einmal durch die Zeit gegangen ist. Ihre Festival-Stimmung hat Bezüge zu Woodstock und damit viel zu bieten. Der Sound ist nicht fremd aber trotzdem ganz neu und anders.

Wenn die Band mit eisenharter Gitarre, psychedelischen Drums und der Hammondorgel auf der Bühne steht, dann kommt ein einmaliges Klangerlebnis zustande. Die Sounds werden sauber zusammengestellt und ergeben einen Klang, der zum einen schon einmal dagewesen ist und zum anderen aber ganz neu kreiert ist, sodass sich immer etwas entdecken lässt. Treacle People haben einen starken Sound.